Drucken

Eine gefühlvoll gestaltete Trauerfeier würdigt das Leben der Toten und hilft den Angehörigen, persönlich Abschied zu nehmen. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre individuellen Wünsche und den letzten Willen des Verstorbenen umzusetzen.

Pastor, Pfarrer oder freier Trauerredner

Eine Trauerfeier kann kirchlich oder konfessionsungebunden durchgeführt werden. Meistens leitet ein Geistlicher die Zeremonie. Es kann aber auch ein weltlicher Trauerredner oder eine Kombination aus Beidem sein. Der Ablauf wird mit den engsten Angehörigen abgestimmt. Alle Elemente, von der Begrüßung über die Musik- und Wortbeiträge bis zum Gebet und der Einsegnung am Grab dienen dazu, das Bild des Verstorbenen noch einmal nachzuzeichnen. Gern vermitteln wir Ihnen eine freie Trauerrednerin aus unserem Haus.

Persönliche Beteiligung durch Wort- oder Musikbeiträge

Personen, die die Kraft dazu haben, können die Trauerfeier aktiv mitgestalten, indem sie ein Gedicht vortragen, einen Brief vorlesen, eine Rede halten oder für musikalische Begleitung sorgen. Ob mit einem Chor oder Solisten aus der Kirche oder den eigenen Reihen, live oder vom Band – das gemeinsame Singen und Hören der Lieblingslieder des Verstorbenen verbindet und kann sehr tröstlich sein.

Blumen-, Sarg- und Urnendekoration

Blumen wachsen, verwelken und sterben ab, genau wie der Mensch geboren wird, reift und schließlich vergeht. Ob aufwendig, kreativ oder ganz natürlich – je nach Persönlichkeit wird der Verstorbene mit einem Blumenmeer, mit Kränzen und Blütenakzenten oder einer Naturdekoration verabschiedet. Blumen sind stille Trauerbegleiter, die einen Hoffnungsschimmer in sich tragen und die Sprache des Herzens sprechen.

Wir nehmen uns viel Zeit für ein ausgiebiges Trauergespräch, um gemeinsam mit Ihnen einen guten Weg der bewussten Anschiednahme zu finden.