Drucken


Unter einer Erdbestattung versteht man die Beisetzung im Sarg in einem Grab. Nach dem Tod wird der menschliche Körper der Erde übergeben und findet seine letzte Ruhe auf einem Friedhof.

Traditionelle Bestattung mit Abschiednahme am Sarg

Die Bestattungszeremonie variiert je nach Religionszugehörigkeit, Weltanschauung und Wünschen des Verstorbenen oder der Angehörigen. Jede Beerdigung ist mit einem konkreten Ort verbunden, der auf einem Grabstein oder einer Gedenktafel den Namen des Verstorbenen trägt. Ausnahmen sind anonyme Grabstellen. Das Grab und dessen Pflege kann in Zeiten der Trauer ein wichtiger Platz der Ruhe und Andacht sein.

In Deutschland erfolgt eine Erdbestattung frühestens 48 Stunden und in der Regel spätestens 8 Tage nach Eintritt des Todes. Nach islamischem Brauch wird ein Verstorbener bereits am nächsten Tag begraben. Die Bestattungszeiten sind durch die Bestattungsgesetze des jeweiligen Bundeslandes geregelt.

Ob Einzel-, Reihen- oder Wahlgrab, wir beraten Sie persönlich bei der Auswahl der letzten Ruhestätte und der Gestaltung der Trauerfeier. Auf Wunsch können Sie sich gern unsere Sargausstellung anschauen.

Eine Übersicht der Bestattungsmöglichkeiten in unserer Region finden Sie unter > Friedhöfe